Welcher Hund passt zu mir ? Wie alt soll der Hund sein ? – Welpe oder alter Hund ?

Geschrieben von Nito am August 13th, 2017 in Welcher Hund passt zu mir?

Diese Entscheidung gehört zu den ersten , die getroffen werden müssen. Natürlich ist ein Welpe niedlich, vor allem auch für Kinder, aber viele Gründe sprechen dafür, lieber einen erwachsenen Hund zu nehmen.

Wenn Sie nach einem guten Begleiter suchen, der Sie von Anfang an auf Schritt und Tritt begleiten soll, so nehmen Sie am besten einen jungen Hund. Ältere Leute finden an einem stürmischen Welpen meist weniger Gefallen, können aber einem verstoßenen , älteren Hund ein liebes Zuhause geben.

Welpe   (Passt ein Welpe wirklich?   Bitte fragen Sie sich vorher:  Welcher Hund passt zu mir ? )

Wenn ein Welpe angeschafft wird, sollte immer jemand zu Hause sein oder zumindest immer wieder da sein, denn man muss mit dem Hundebaby viel Zeit verbringen. Dadurch entwickelt sich überhaupt erst die Freundschaft, ausserdem kann sich der Hund nur so an die Wohnung gewöhnen und stubenrein werden. Es ist schon eine aufregende Sache für so einen kleinen Kerl, wenn er von seiner Mutter weggenommen wird, wenn er jetzt auch noch für längere Zeit alleine gelassen wird, so ist das für ihn überhaupt nicht gut.

Ältere Hunde

Wird ein älterer Hund bevorzugt, so sollte man einen nehmen, der an Haus oder der Wohnung gewöhnt ist. Hier muss man auch davon ausgehen, dass der Hund die ersten Wochen oder Monate sehr viel Zuwendung und Zeit braucht. Er muss sich an die neue Umgebung gewöhnen, er muss Vertrauen fassen und sich in die Familie eingliedern.

Meine Erfahrung mit Tierheim-Hunden aus nur positiv.Meine letzte Tierheim-Hündin ist aus einem Gnadenhof an der Costa Blanca. Sie lebt jetzt schon seit 9  Jahren bei mir und ist von der ersten Minute an , ein pflegeleichtes, liebevolles, sanftes, braves, gehorsames Tier gewesen. Ich glaube, sie weiss einfach, dass sie es bei mir gut getroffen hat. Sie folgt aufs Wort, obwohl sie erst ein Jahr alt war, als ich sie aus dem Zwinger holte, in den sie  ein Jäger,der sich nicht brauchen konnte, gesteckt hat.

Zwischenzeitlich sind weitere drei Jahre ins Land gezogen.  Ich habe zwei weitere Hunde aus dem Tierheim, diesesmal aus Gandia geholt, ein Pointer-Mädchen ,  sie war ca. 8 Jahre alt, als ich sie „befreite“ , ein Jahr später kam dann Sem zu mir, er war ca. 5 Jahre alt.    Sem ist ein Podenco und ein Jagdhund, aber dessen war ich mir bewusst, als ich mich in ihn auf der Stelle verliebte.   Er ist zuhause pflegeleicht und ganz leicht zu halten, wenn er natürlich in der freien Natur ist, ist sein Jagdinstinkt einfach stärker als sein durchaus vorhandener Gehorsam.

Sina ist zwar ebenfalls ein Jagdhund, aber ihr fehlt jeglicher Inkstinkt.  Sie ist wie Chula, ein sanftes, liebes „Reh“.  Hört aufs Wort und hängt an mir wie eine Klette.