Therapiehunde: Hundetherapie wird immer beliebter. Informationen zur Therapie mit Hunden

Geschrieben von Nito am August 5th, 2012 in Therapiehunde

Therapiehunde/Hundetherapie: Das Seniorenheim Novarie in San Vicente del Raspeig bemüht sich derzeit um ein innovatives Therapieverfahren mit Hunden. Dabei sollen die Tiere den Senioren zu Wohlbefinden und Lebensqualität verhelfen. Gleichzeitig will man auch die häufig mißhandelten Hunde durch die Zuneigung der Senioren fortschrittlich therapieren.

In vielen Ländern, darunter auch Deutschland, wird schon sehr viel mit Hunden und Pferden im therapeuthischen Bereich gearbeitet und das mit grossem Erfolg.

Senioren agieren wieder selbständiger, sie haben mehr Lebensfreude und erhalten mehr Lebensqualität. Die älteren Herrschaften freuen sich schon Tage im voraus auf „ihren“ Hund. Es ist doch eigentlich so einfach. Warum erlaubt man Senioren nicht, ein eigenes Tier zu adoptieren oder zumindest einen Hund als Pflegehund nehmen zu dürfen?

Mittlerweile gibt es sowohl in Deutschland als auch wohl in Spanien Seniorenheime und Seniorenresidenzen, die Haustierhaltung erlauben. Das ist doch schon einmal ein Weg in die richtige Richtung.

Eine andere Geschichte hörte ich vor einigen Wochen aus Deutschland.  Eine Dame, Mitte sechzig, wollte sich einen Hund aus dem Tierheim holen.  Sie bekam keinen ! Warum nicht ?  Berechtigte Frage.  Antwort:  sie sei einfach zu alt !   Ich dachte ich höre nicht richtig.   Es muss ja kein Welpe sein. Aber was sollte heute eine fitte 60 jährige davon abhalten, sich einen Hund oder mehrere zu halten ?

Was sich vermehrt, um wieder zu positiveren Themen zurückzukehren, einbürgert, dass freiwillige Helfer Tierheimhunde in Seniorenheime bringen, um den Senioren ein Gefühl von „gebraucht werden“ zu vermitteln.  Die  älteren Damen und Herren, können nun je nach körperlicher Verfassung, mit den Hunden spielen, spazieren gehen, den Nachmittag im Garten verbringen.  Ganz wie sie möchten.   Mensch und Tier sind begeistert.  Beide kommen aus ihrer Isolation für ein paar Stunden heraus.

Wenn sich noch mehr freiwillige Helfer finden lassen würden, wäre das sicher ein Programm mit Zukunft!  Sollten Sie über Zeit verfügen, mit der Sie einfach was sinnvolles anfangen möchte, wäre das nicht eine wunderbare Idee !