Beiträge getaggt ‘Kommandos’

Kunststückchen – Gehorsamsausbildung – Hundesport – Gehorsamsausbildung

Geschrieben von Nito am November 7th, 2012 in Hundesport

Die Gehorsamsausbildung ist dazu gedacht, Hunden beizubringen, Kommandos zu befolgen. Damit verfügt der Hundebesitzer über eine Kontrollmöglichkeit über den Hund. Tricks bringt man Hunden nur aus Spass bei.

Blinde Hunde. Der blinde Hund . Wie erziehe ich einen blinden Hund ? Der Umgang mit blindem Hund

Geschrieben von Nito am August 5th, 2012 in Hundeerziehung

Blinde Hunde. Mit einem blinden Hund erarbeitet man sich die Aufmerksamkeit mit Hilfe der Sprache. Der Hund muss akustisch verstehen lernen, was der Mensch von ihm will. Dabei ist darauf zu achten, dass man die Worte mit Bedacht wählt und sie sich im Wortlaut voneinander unterscheiden. Ein gutes Beispiel sind die Kommandos „Sitz“ und „Platz“. Da beide auf „tz“ enden, ist es für einen blinden Hund schwer, sie auseinander zu halten. Anstelle von „Platz“ kann man „Down“ benutzen oder aber die Wörter unterschiedlich betonen.

Hundekommandos: Sitz oder Platz, Befehl: Zu mir, oder „Hier“ ,

Geschrieben von Nito am August 1st, 2012 in Hundeerziehung

Hundeerziehung  und Kommandos beibringen, das ist garnicht so einfach.  Es gibt ein paar Kniffe und Tipps und Tricks, um es Ihnen und Ihrem vierbeinigen Freund einigermassen leicht zu machen.   Sitz oder Platz sind Befehle, die ein Hund möglichst befolgen sollte.   Auch ein gerufenes „Hier“ sollte nachhaltig Wirkung zeigen.

Der gehörlose, taube Hunde. Umgang mit Hunden , die ein Handicap haben

Geschrieben von Nito am November 23rd, 2009 in Erziehung

Bei tauben Hunden besteht die einzige Einschränkung darin, dass sie nicht hören können. Dieses „Problem“ kann man mit einer Verständigung durch Sichtzeichen umgehen. Im Prinzip wird ein tauber Hund nicht anders ausgebildet als ein hörender Hund, es ist oft nur ein wenig mehr Improvisation erforderlich: Der Hund wird mit Hilfe von Leckerchen in die gewünschte Position gebracht, währen dessen man ihm anstelle