Beiträge getaggt ‘China’

Shih-Tzu . Informationen zur Rasse Shih Tzu – kleine Hunderassen

Geschrieben von Nito am April 22nd, 2014 in Begleithunde

Der Name Shih Tzu bedeutet in seiner Heimat „Löwe“. Der Name stammt von der besonderen Schur, die man diesem Hund zu geben pflegte. Der Shih-Tzu der aus China stammt, wird oft mit dem tibetischen Lhasa Apso verwechselt.

Einem wenig geübten Auge fällt es tätsächlich nicht leicht, die beiden Rassen zu unterscheiden, nicht zuletzt, weil das lange fliesende Haar die wichtigsten Körpermerkmale verdeckt. Beide Rassen zeigen aber beträchtliche Unterschiede, und eine Trennung ist durchaus gerechtfertigt. Der Shih Tzu wurde wie der Pekinese in Kaiserpalästen gehalten und galt als heiliges Tier.Die Chinesen versteckten ihn so gut, dass erst 1930 die ersten Tiere nach England gebracht werden konnten.

Der Shih Tzu hat einen würdigen, stolzen und aufrechten Charakter. Er ist anhänglich, liebevoll, seinem Herrn sehr zugetan und eignet sich hervorragend als Begleithund.

Gewicht: höchstens 9 kg, Schulterhöhe ca. 28 cm, Farbe :alle Farben zuelassen

Heimat: China

Chow Chow , Luxushund, Gebrauchshund, Charakter und Eigenschaften

Geschrieben von Nito am April 2nd, 2013 in Wachhunde und Schutzhunde

Der Chow-Chow, eine alte chinesische Hunderasse, gelangte vor nicht allzu langer Zeit nach Europa. Der englische Botschafter in China brachte gegen Ende des 18. Jh das erste Hundepärchen nach Europa und schenkte es dem späteren König Eduard VII. Der Chow-Chow stellt eine sehr alte Hunderasse dar.