Der englische Name des Schottischen Schäferhundes, Collie, leitet sich von den ersten Vertretern dieser Rasse ab, die damals „Coally-Dog“ hiessen, wörtlich übersetzt „Kohlschwarze Hunde„, denn dies war ihre ursprüngliche Fellfarbe. Der Collie ist der bekannteste

englische Schäferhund, und man trifft ihn auch viel ausserhalb Großbritanniens an. Die Rasse wurde seit dem 17. Jahrhundert in Schottland standadisiert, wo man diesen Hund seit jeher fürdie Führung und Verteidigungder Herden verwendete. Da er im Vergleich zur massiven Struktur der übrigen Hirtenhunde sehr schlank und elegant wirkt, wurde schon die Hypothese aufgestellt, er sei aus einer Kreuzung zwischen dem Schottischen Windhund und dem englischen Schäferhund hervorgegangen.

Tatsächlich geht der Collie auf wolfähnliche, aus dem Orient stammende Schäferhunde zurück. Seine ursprünglichen Merkmale wurden jedoch durch aufmerksame Selektion und durch Kreuzung mit dem Russischen Windhund verbessert. In der Folge erhielt man einen leichteren Hund mit einer schlanken, nach vorne verlängerten Schnauze.

Er ist ein hervorragender, anhänglicher und treuer Wachhund

In der zweiten Hälfte des vorigen Jahrhunderts wurde der Collie vom Schäferhund zum Ausstellungshund und zum Luxushund der Aristokraten, eine bedeutende Rolle spielte dabei Königin Viktoria, die diese Rasse besonders liebte. Der Schottische Schäferhund ist intelligent, fügsam, gutmütig und wirkt bisweilen etwas melancholisch. Nur wenn man ihn gefühlvoll behandelt, lernt er mit Leichtigkeit, im gegenteiligen Fall verschließt er sich unwiderruflich jeder Abrichtung. Er ist ein hervorragender, anhänglicher, treuer Wachhund, der auch gerne in der Wohnung lebt, sofern man mitihm oft lange Spaziergänge unternimmt. Vom Schottischen Schäferhund gibt es zwei Schläge, einen langhaarigen, den Rough Collie, und einen kurzhaarigen, den mooth Collie. Beide unterscheiden sich nur durch die Länge der Haare.

Gewicht: Rüde 20 bis 29 kg, Hündin 18 bis 25 kg, Schulterhöhe: Rüde 56-61 cm, Hündin: 51-56 cm. Farbe: Sandfarben, Weiß, dreifarbig, Blauschecke, stets mit weißen Flecken.

Heimat: Großbritannien

Charakter:

Der Langhaarcollie ist im allgemeinen scheuer als der Kurzhaarcollie. Der Sheltie ist sehr liebevoll, kann aber auch lautstark sein. Alle Collies sind treuergebene Familienhunde, die allerdings viel Pflege benötigen, damit sie ihr attraktives und elegantes Aussehen behalten. Sie sind intelligent und lieben Geschicklichkeitsübungen.