Spanien Reise: Hunde im Spezialwaggon – mit dem Hund durch Spanien per Zug

Geschrieben von Nito am August 5th, 2012 in Reisen mit dem Zug

Spanien-Reise: Mittlerweile akzeptiert die Eisenbahngesellschaft RENFE kleine Haustiere in nationalen Zügen wie dem AVE oder dem Euromed. Es müssen allerdings eine Reihe von Bedingungen erfüllt werden: Die Haustiere wie Hunde, Katzen, Vögel, dürfen nicht mehr als sechs Kilogramm wiegen, müssen ihren Heimtierpass dabei habenund in einem Käfig transportiert werden, der die Maße 60x35x35 Zentimeter nicht überschreitet. Pro Passagier ist nur ein Tier erlaubt, für das ebenfalls ein Fahrschein zum halben Preis gelöst werden muss. Doch selbst wenn alle Bedingungen erfüllt sind: Stößt das Tier bei Mitreisenden auf Ablehnung, oder fühlen diese sich belästigt, kann der Zugbegleiter die Weiterfahrt verweigern.

Nur Blindenhunde reisen zu jeder Tages- und Nachtzeit gratis mit, müssen aber angeleint sein und einen Maulkorb tragen.

Anders verhält es sich in Nahverkehrszügen. Wer nur kurze Strecken zurücklegt, braucht nichts weiter als eine Leine und einen Maulkorb. Ein Käfig oder ein Extraticket sind nicht erforderlich, und auch die Kilos fallen nicht ins Gewicht. Allerdings gelten zeitiche Beschränkungen, über die man sich vorher erkundigen muss.

In Murcia und Alicante können Tiere in Nahverkehrszügen Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr und nachmittags von 16 bis 18 Uhr reisen. Nachts dürfen sie ab 21 Uhr bis zum Dienstschluss mit an Bord sein. Samstags und Feiertag ganztags.

Das Busunternehmen ALSA, so berichtete die Online Zeitung 20minutos.es kürzlich, lässt kleine Haustiere im Käfig und mit gültigem Fahrticket ebenfalls mitfahren. Allerdings sollte man sich vorher erkundigen.

Transportboxen und Zubehör für den reisenden Hund, finden Sie auch hier :