Pimkie – ein Podenco , der seit dem 11.11.2008 im Tierheim in Denia wohnt, sucht dringend ein liebevolles, neues zu Hause.

Hierzu will ich einen Artikel veröffentlichen, den APAD in einer Zeitschrift , die hier an der Costa Blanca erscheint, publizieren hat lassen:

„Die sanften Schönen. Vom vagabundierenden Jagdhund und anderen Märchen.

Viele Menschen machen sich völlig falsche Vorstellungen von einem Jagdhund. „Ach, der will bestimmt doch nur in den Wald, den kann man ja gar nicht von der Leine lassen, dann ist der doch sofort auf Nimmerwiedersehen verschwunden“!, sagen viele Leute, die sich noch nicht eingehend genug mit dieser Rasse beschäftigt haben.

Die meisten so genannte Jagdhunde sind allerdings diesem weit verbreiteten Märchen zum trotz überaus sensible, zart beseitete Geschöpfe, die ihr Herrchen oder Frauchen regelrecht anbeten und sich jedes laut gesprochene Wort überaus zu Herzen nehmen. Ein Hund, der eine gute Beziehung zu seinem Besitzer aufbaut und eine auf positivem Feedback basierende , sanfte Erziehung genossen hat, steht auch beim Spaziergang in ständigem Kontakt zu seinem Menschen und lässt sich sogar aus Situationen, in denen sein Jagdinstinkt erwacht, problemlos zurückrufen.

Nur Hunde, die noch niemals Liebe erfahren haben, ziehen verständlicherweise das flüchtende Kaninchen vor.“

Heute will ich Ihr Herz für drei Adoptionskandidaten aus dem APAD Tierheim Denia erwärmen, die in die Kategorie Jagdhund fallen.

Der erste Kandidat ist Pinkie.

Sie können das APAD Tierheim in Denia, Poligono Industrial, direkt neben dem Eco-Parc unter der Telefon Nr.: 690 866 156 erreichen und natürlich auch unter der www.Adresse: apad-denia.eu.