Der Pekinese istein sehralter Zwergspaniel. Seine ältesten bildlichen Darstellungen sind bereits 4000 Jahre alt. Der Pekinese wurde an den Kaiserhöfen als heiliges Tier und als Symbol der Macht gezüchtet und aufgezogen. Bis 1860 war es verboten, ihn auszuführen.

Erst 1864 gelangten die ersten Tiere nach England und Frankreich, wo sie ausserordentlich bewundert wurden. Der Pekinese hat ein sehr charakteristisches, unverwechselbares Aussehen. Er mag gefallen oder nicht, jedenfalls handelt es sich trotz der geringen Schulterhöhe um einen stolzen und würdevollen Hund. Sein Gang ist vornehm, der Charakter unabhängig, bisweilen streitlustig, er freundet sich nicht mit jedermann an, ist seinem Herrn jedoch treu ergeben und hängt sehr an ihm.

Die Zucht der Pekinesen ist heute sehr umstritten.   Sowohl Ärzte als auch Tierverhaltensforscher legen auch beim Zuchtverband immer wieder ein Veto ein, leider bisher ohne Resultat.   Bevor Sie sich einen Pekinesen zulegen, informieren Sie sich bitte über Herkunft, Zucht und Rasse . Und über die Probleme, die die Züchtung mit sich bringt. !!

Gewicht: 3 bis 5 kg, Schulterhöhe 18 bis 25 cm. Farbe : alle Farben und Zeichnungen erlaubt

Heimat: China