Am allerliebsten reisen Hunde im Auto, wenn sie hinten liegen und durch ein Schutzgitter von den vorderen Sitzen getrennt sind. Da hat der Hund sein eigenes Territorium, auf dem er es sich gemütlich machen kann, ausserdem werden nervöse , umherspringende Hunde nicht zur Gefahr.

Diese Gitter gibt es in verschiedenen Grössen, von leichten, einschiebbaren bis hin zu den stabilen, die man fest ins Auto einbauen kann. Als Alternative kann man auch einen Käfig kaufen und diesen im hinteren Teil des Autos festmachen.

Hier wollen wir es nochmals wiederholen: bitte nie den Hund allein  im Auto lassen.  Vor allen Dingen dann nicht, wenn es heiss ist. An einem warmen, windstillen Tag gibt es dort keinerlei Luftaustausch, auch wenn ein Fenster etwas eöffnet ist, und der Innenraum heizt sich auf wie ein Treibhaus. Hunde erleiden relativ schnell einen Hitzschlag und können daran sterben.

Hundegitter, Hundeboxen, Hundegurte, Schutzvorrichtungen fürs Auto – Reisen mit dem Hund