Schweißhunde, Laufhunde, Rhodesien Ridgeback,

Geschrieben von Nito am August 14th, 2012 in Schweishunde-Laufhunde

Die Schweiß- und Laufhunde bilden eine ziemlich einheitliche Gruppe mittelgroßer, robuster und widerstandfähiger, im allgemeinen ziemlich schneller Tiere mit einem sehr feinen Geruchssinn und einem lauten Ruf.

Die Engländer zählen sie zu den „scent hunters“, jenen Hunden, die Spuren vor allem mit ihrem Geruchssinn verfolgen. Einige dieser Hunderassen sind imstande, auch mehrere Tage alte Spuren zu verfolgen und Wild auf weite Entfernungen hin wahrzunehmen.

Schweiß – und Laufhunde kommen fast überall auf der Welt vor und werden nicht nur als Jagdgehilfen, sondern wegen ihrer Sauberkeit, ihres anhänglichen , fügsamen, intelligenten und noblen Charakters und nicht zuletzt wegen ihrer Schönheit auch als Begleithunde geschätzt.

Zu den Schweiß- und Laufhunden gehören:

  • Foxhound
  • Beagle
  • Harrier
  • Otterhound
  • Grand Gascon Saintongeois
  • Billy
  • Chien Francais
  • Ariegeois
  • Grand Bleu de Gascogne und Petit Bleu de Gascogne
  • Poitevin
  • Griffon Nivernais
  • Basset Bleu de Gascogne
  • Basset Artesien-Normand
  • Basset Fauve de Bretagne
  • Basset Griffon Vendeen
  • Sizilianische Bracke
  • Italienischer Laufhund
  • Berner Laufhund
  • Luzerner Laufhund
  • Jura-Laufhund
  • Bloodhound
  • Steirische Rauhhaarige Hochgebirgsbracke
  • Tiroler Bracke
  • Hannoverscher Schweißhund
  • Westfälische Dachsbracke
  • Wachtelhund
  • Hamiltonstövare
  • Schwedische Dachsbracke
  • Finnenspitz
  • Karelischer Bärenhund
  • Finnenbracke
  • Elchhund
  • Sawe Bracke
  • Kurzhaarige Istrische Bracke
  • Kleiner Portugiesischer Laufhund
  • Basenji
  • Rhodesien Ridgeback