Jack Russell Terrier – eine Herausforderung für jeden Hundehalter

Geschrieben von Nito am September 3rd, 2012 in Jagdhunde Erdhunde

Wer einmal einen Jack Russell Terrier sein Eigen nannte, wird für immer dieser Rasse verfallen sein.  Jack Russells sind klug, intelligent….. und listig – im Sinne von schlau!  Buddeln, verbuddeln, graben, eine Lieblingsbeschätigung (nicht nur) dieser Rasse.  Nicht ,dass ein Jack Russell nicht genau wüsste, wo er buddeln darf und wo nicht, natürlich wissen sie das. Mangelnde Intelligenz kann man ihnen nun als letztes vorwerfen.  Sie graben dann halt heimlich in den verbotenen Zonen.  So wird ihr Garten in kürzester Zeit eher einem verlassenen Minenfeld ähneln. Ein gepfleger Zierrasen ist somit Geschichte. Das Leben mit einem Jack Russell erfordert Humor, auf jeden Fall dann, wenn man langfristig im vollen Besitz seiner Nerven bleiben möchte.  Man muss diese Rasse einfach nehmen wie sie sind.

Dieser Hund hat eine Menge Vorzüge, nur den einen eben nicht: Klein ist hier nicht gleich bequem.  Es gibt zwar kaum einen charmanteren Hund, keinen liebevolleren und wunderbaren – aber ….. diese kleinen Kerle sind auch durchaus anspruchsvoll.

Ein guter Jack Russell ist zuerst und zuletzt, jederzeit und überall, ein Hochenergie – Arbeitshund. Seine anagestammte Aufgabe ist es, einem Fuchs, einem gleichgrossen, sehr gefährlichen Gegner also, in enge unterirdische Röhren zu folgen und ihm unter Dauergebell möglichst unverletzt aus dem Bau zu jagen.

Die Freizeit füllt dieser Terrier vorzugsweise mit Nagetierfang in Pferdestellen. Kein Hund für jedermann also: In einer täuschend niedlichen Verpackung stecken extremer Jagdtrieb, unermüdliches Temperament und eine ausgeprägte Mitteilungsfreude. Andererseits liebt der selbständige Dickschädel seine Menschen innig, das selbst kernige angelsächsische Jagd-Macho ernsthaft empfehlen, ihn mit im Bett schlafen zu lassen. Er brauche das.

Ganz sicher braucht er ein ungewöhnlich grosses Maß an Kontakt, Zuwendung, Bewegung und Beschäftigung, sonst mutiert er zum Albtraum. Wenn seine enorme Energie keine Aufgabe bekommt, sucht er sich eine : Dauerkläffen, Hyperaktivität oder Möbelzernagen sind da als Frustabfuhr sehr beliebt. Vom Zur Strecke-Bringen der Hauskatze, die allzu exakt ins Beuteschema passt, sind die leidenschaftlichen Jäger übrigens, Ausnahmen bestätigen die Regel, langfristig ohnehin schwer abzuhalten.  Jack Russell Erziehung – eine wahre Herausforderung!  Nichts für Nervenschwache!

Unumgänglich mit einem Jack Russell ist zunächst ein hoher Gartenzaun, der auch gegen unterirdische Ausbrüche abgesichert ist.  Sie sind die perfekten Rattenfänger, sollten sich solche Ihres Grundstücks bemächtigen wollen, droht ihnen der Sekundentod!  Selbst eine Ratte, die sich in mein Bad verirrt hatte wurde innerhalb von Sekunden der Garaus gemacht.   Sie können sich nicht vorstellen, wie schnell ein Jack Russell reagiert.   Er war so stolz auf seine Beute, dass er sie von dannen trug.   Sie ward nicht mehr gesehen.  Ich suchte den Garten ab, meine Wohnung, nichts …….   Am Abend  ,ich wollte auf Nummer sicher gehen, fand ich sie , bewacht von dem Jäger!   Sie lag unter meinem Bett.

Ich habe einen Jack Russell Terrier Mischling.   Er verfügt identisch über genau die Eigenschaften , die ich Eingangs erwähnte.   Diese kleinen Hunde sind wahrlich eine Herausforderung für jeden Hundehalter!    Die Erziehung eines Jack Russell ist nichts für Menschen, die keine Geduld haben.   Er versteht es perfekt, sich immer wieder durch seinen Charme „anzuschleimen“.  Widerstehen kann man ihm nicht. Sind sind einfach rundum liebenswert, diese kleinen Monster.

Sollten Sie auch einen Jack Russell haben, würde ich mich freuen, wenn Sie mir Ihre Erlebnisse mitteilen, auch gerne was die Erziehung des Jack Russell betrifft.    Ich würde nicht sagen , dass mir der Versuch wirklich geglückt ist.   Aber vielleicht geht „Erziehung“  bei dieser Rasse einfach nicht?     Egal – ich liebe ihn trotzdem!