Gebrauchs-und Arbeitshunde: Hütehunde, Schäferhunde, Schlittenhunde

Geschrieben von Nito am August 26th, 2012 in Gebrauchs-Arbeitshunde

Gebrauchs-und Arbeitshunde: Welche Hunderassen bezeichnet man als Gebrauchshunde und Arbeitshunde?  Informationen über Gebrauchs- und Arbeitshunde

Die Hunde, die unser dieser Rubrik behandelt werden, sind dem Menschen seit jener Zeit vom grossen Nutzen, als er während der sogenannten neolithischen Revolution vom Jäger und Sammler zum seßhaften Ackerbauer und Viehzüchter wurde. Damals kam er auf den Gedanken, dem Hund neue Aufgaben zu übertragen, nämlich den Schutz von Haus und Hof und die Überwachung von Viehherden. Die Hunde dieser Gruppe sind meist von beträchtlichem Körpermass, niemals klein. Skelett und Muskulatur sind kräftig ausgebildet. Bei Anstrengungen sind diese Hunderassen ausdauernd, gegenüber schlechtem Wetter sehr widerstandsfähig. Ursprünglich sahen diese Hunde sehr bäuerlich aus und nahmen erst im Laufe der Zeit eine feinere Erscheinung an. Das Fell ist sehr dicht, zwar unterschiedlich lang, stets aber so beschaffen, dass es die Tiere vor Kälte und Feuchtigkeit bestens schützt. Arbeitshunde sind sehr intelligent, leicht abzurichten und entwickeln auch eigene Initiativen.

Gebrauchs- und Arbeitshunde:

Viele Hundebesitzer wissen häufig nicht ,dass sie sich einen Gebrauchshund- oder Arbeitshund zugelegt haben.    Alleine die Rasse steht für viele Hundeliebhaber im Vordergrund.    Um dem Hund gerecht zu werden und seinen Bedürfnissen entsprechen zu können, sollten Sie sich , bevor Sie einen Hund kaufen oder einen Welpen ins Haus nehmen, ausreichend informieren.

Gebrauchshunde und Arbeitshunde haben Bedürfnisse und Ansprüche, denen Sie gerecht werden sollten.   Wie es aus der Bezeichung ersichtlich, wollen diese Hunde beschäftigt werden oder sie möchten, dass man ihnen Aufgaben zuweist.  Es sind keine Wohnungshunde, die mit wenig Auslauf und mit dem Sofa zufrieden sein werden oder können.

Ein Hirtenund, ein Sennerhund oder ein Collie sind so konditioniert, dass es für sie normal ist, mit Aufgaben versehen zu werden und arbeiten zu müssen (oder zu dürfen).   Sie langweilen sich und sind nicht ausgelastet, wenn man sie ihres Anspruchs beraubt.

Wenn Sie diese Hunde entsprechend auslasten können, werden sie großartige und einzigartige Gefährten haben.