Pudel – Familienhund – Charakter Pudel

Geschrieben von Nito am August 28th, 2012 in Begleithunde

Pudel sind unverwechselbar. Immer noch nicht ganz geklärt ist die Herkunft des Pudels.  Wenn man lange genug recherchiert, stösst man immer wieder auf den Wasserhund,der im 6. Jh. während der Besetzung der Iberischen Halbinsel durch die Mauren von Nordafrika nach Europa gebracht wurde. Es gibt Vermutungen, dass der Pudel aus einer Kreuzung des zotthaarigen Hütehundes mit einem Jagdhund hervorgangen ist.Der Pudel liebt das Wasser. Er mag in Flüssen und Bächen schwimmen und verfügt über eine große Apportierfreude. Gelehrigkeit, Charme, Intelligenz, Orginalität, Wachsamkeit, Einfallsreichtum und Treue gehören zu den hervorstechendsten Eigenschaften des Pudels – er gilt als wahrer Allrounder unter den Hunderassen.

Der Pudel ist zudem ein sehr kinderfreundlicher Hund.  Er verfügt übe ein extrem gutes Einfühlungsvermögen, allein diese Eigenschaft macht ihn zu einem hervorragenden Familienhund.  Wenn man genügend Zeit hat, ihm ausreichend Bewegung zu verschaffen, kann man ihn unbesorgt auch in einer Etagenwohnung halten.

Man darf den Pudel aber nicht unterschätzen.  Ein Schoßhund ist er wahrlich nicht. Dazu ist er viel zu quirlig. Er braucht Beschäftigung und Bewegung.  Der Pudel ist darüber hinaus auch was Artgenossen anbelangt, sehr anpassungsfähig.  Als zwei oder dritt-Hund ist er ebenso geeignet. Er integriert sich sehr, sehr gut in ein vorhandenes Rudel.

Ein weiterer Vorteil des Pudels ist, er verliert keine Haare und somit ist er auch bestens für Alergiker geeignet. Der Pudel mag es, wenn er gepflegt wird. Er gehört zu den äußerst sauberen Artgenossen. Er putzt sich gerne und mag es, wenn er auch von seinem Menschen gepflegt wird. In der Wohnung ist er daher geradezu als Mitbewohner prädestiniert.

Geschoren werden sollte der Pudel alle acht Wochen. Es ist ausserdem notwenig, dass die Pudel gebürstet und gekämmt werden, wie schon gesagt, er mag das.

Pudel sind in der Regel nicht krankheitsanfällig.  Sie sollten ,wie andere Hunde auch, natürlich ihre regelmässigen Impfungen erhalten und die Ohren und Zähne sollten man auch immer wieder kontrollieren lassen.

Pudel gehören zu den intelligentesten Hunde überhaupt. Nicht verwunderlich,  dass sie früher in keiner Zirkusnummer fehlten durften. Sie lernen gerne und haben Freude und Spass an Sport und Spiel.   Unterfordern sie ihn nicht.  Wenn Sie seinen Bedürfnissen gerecht werden, haben sie einen Traum von einem Hund in ihre Familie aufgenommen.

Weitere Informationen zum Thema, finden Sie auch hier :   Begleithunde und Familienhunde