Galgos und Greyhounds warten zu hunderten in spanischen Tierheimen

Geschrieben von Nito am August 26th, 2012 in Jagdhunde

Galgos sind die Sorgenkinder der Nation.  Nicht weil sie Problemhunde wären, ganz im Gegenteil. Es gibt kaum eine Rasse, die sich besser in die Familie integriert, die verschmuster und liebevoller wäre als ein Galgo. Und dennoch will sie keiner haben. Wie unschwer erkennbar, gehört der Galgo zur Jagdhundrasse. Seine Wurzeln reichen bis zu den Pharaonenhunden im alten Ägypten zurück. Heute fristen diese Hunde in Spanien meistens ein mehr als jämmerliches Dasein.Es ist keine Seltenheit, dass ein Jäger kurz vor der Jagdsaison mit 10 bis 15 Galgos auftaucht. Die Hunde kennen oft nur ihren Verschlag und hatten nie die Möglichkeit , neue Eindrücke zu sammeln. Einzig das Jagen ist der Maßstab für das Überleben nach der Saison. Dann aber reichen ein bis drei Tiere aus, um eine neue Meute zu gründen. Erfolglose Hunde werden einfach „entsorgt“.

Einige dieser Galgos landen im Tierheim. Spanische Tierschützer geben den meist traumatisierten Tieren dort erstmalig Geborgenheit.  Viele Galgos fristen ein Leben im Käfig.  Sie bekommen  zwar ihr Futter , meistens kein artgerechtes,  sie bekommen soviel ,dass sie nicht verhungern.  Nur wenn Jagdsaison ist, werden sie aus ihren Käfigen geholt und dürfen ihrer wahren Profession nachgehen.    Danach werden sie wieder in ihre Zwinger gesetzt und dort leben sie ohne Bezug , ohne Liebe, ohne Zuwendung.   Ein Desaster für diese hochsensiblen Hunde.   Viele Galgos leiden so sehr unter diesen Umständen, dass sie aufhören zu fressen.  Sie wollen nicht mehr leben.    ‚Es ist so unendlich traurig, was mit diesen großartigen Hunden passiert, dass ich das an dieser Stelle nicht weiter ausführen möchte.

Das Leiden dieser wunderschönen, sanften, zarten Hunde ist  unsäglich.  Wenn Sie einmal einen Galgo kennengerlernt und lieben gelernt haben, was ganz schnell gehen wird, werden Sie feststellen, dass es kaum einen treueren und anhänglicheren Begleiter geben kann.  Diese Hunde sind die reine Hingabe.  Sie sind Meister darin, die Herzen im Sturm zu erobern, dann werden Sie immer wieder für diese Rasse „anfällig “ sein und bleiben.

Bitte erkundigen Sie sich in jedem spanischen Tierheim warten Galgos und Greyhoundsauf einen neuen Menschen und ein neues zuhause!

Wenn Sie an weiteren Informationen interessiert sind, dann informieren Sie sich bitte hier :  Jagdhunde aus Spanien

Windhunde aus Spanien