Wir haben uns an die Dinge gewöhnt, die Menschen in der Öffentlichkeit tun, und auch an die bunte Vielfalt des täglichen Lebens. Für den Welpen ist alles braundneu.Behutsam muss er neuen Reizen und Situationen ausgesetzt werden. Auf einem Gang durch die Stadt lernt er Autos, Einkaufs – und Kinderwagen kennen. Er macht Bekanntschaft mit Lastwagen und Kränen, Radfahrern, Verkehrsampeln und Treppenaufgängen, grossen Grünanlagen und belebten Fussgängerzonen. Ausserdem sollte man den jungen Hund auch in fremde Häuser und Gärten mitnehmen, damt er lernt, dass dort die selben Regeln befolgt werden müssen, die auch im eigenen Heim gelten.