Können solche Augen lügen ???   Schauen wir uns einmal den Begriff „Lügen“ einmal etwas genauer an: „Eine Lüge ist eine falsche Aussage, die bewusst gemacht ist und jemanden täuschen soll“ (sagt der Duden). Bei der Begriffsdefinition gehen wir im allgemeinen von der Beteiligung der gesprochenen Sprache aus. So wird der Begriff „Lüge“ im Zusammenhang mit Tieren meist vermieden.  Eine Lüge ist eine Falschaussage zum eigenen Vorteil. Vielfach wird auch der Begriff

T’äuschen herangezogen. Täuschen ist im Tierreich sehr häufig anzutreffen: Tiere täsuchen durch Fellaufstellen über ihre wahre Größe hinweg, machen sich größer und eben gefährlicher als sie in Wirklichkeit sind. Aber, dieses Täsuchen geschieht wohl eher unbewusst.

Häufiger berichten Hundehalter, dass ihre Hunde, endlich von einer längeren Erkrankung am Bewegungsapparat gene3sen, aus heiterem Himmel wieder anfingen zu humpeln. Sie bekamen Aufmerksamkeit und standen erneut im Mittelpunkt.

Hunde sind Opportunisten und Meister darin, Handlungen und deren Folgen zu verknüpfen.  Nichts anderes nutzen wir tagtäglich bei unseren Erziehungsübrungen: Der Hund hat etwas gut gemacht und wird dafür mit Streicheleinheiten, Aufmerksamkeit, Lob oder Leckerchen belohnt. Und er weiß´, wofür er belohnt wird.

Nicht nur das Erkennen von Zusammenhängen ist die Stärke unserer Hunde. Vielmehr wissen die Vierbeiner auch, dass das eigene Verhalten andere beeinflussen kann.  Tiere, die in Gemeinschaften zusammenleben, verfügen über eine erstaunliche Bandbreite kommunikativer Fähigkeiten.



Hundeshop Übersicht