Auch zuhause sollte der Welpe mit allen möglichen Reizen, Geräuschen, Gegenständen und Bewegungen vertraut gemacht werden. Er muss sich sowohl an Waschmaschine, Trockner als auch an den Staubsauger, Rasenmäher sowie das Klingeln des Telefons gewöhnen. Die Reizliste sollte darüber hinaus auch elektrische Geräte wie Mixer und Entsafter enthalten. Am besten geht man einmal selbst durch das Haus und stellt sich vor, wie verschiedene Geräusche auf einen kleinen Hund ohne Erfahrung wirken.

Häusliche Situationen

In einem Haus ist immer viel los. Menschen kommen und gehen, klingeln an der Haustür, laufen zurück, weil sie etwas vergessen haben, und schlagen die Tür zu. Menschen lachen, weinen und streiten. Sie ziehen sich mit einem Buch in einen Winkel zurück, gehen veschiedenen Hobbies nach oder wollen einfach nur in Ruhe gelassen werden. Ein andermal laden sie sich Gäste ein, feiern ausgelassene Feste, sind fröhlich, übermütig . Auch an unabsehbare Gepflogenheiten sowie an die Höhen und Tiefen des täglichen Lebens muss sich ein kleiner Hund erst gewöhnen. Geduld und Zuspruch helfen ihm dabei.