Einigen Hundeforschern zufolge ist diese kleine Rasse die älteste Vertreterin ihrer Gruppe und amit auch die Vorfahrin aller schottischen Terrier. Der Name dieses Hundes geht auf seine besondere Eignung

bei der Jagd in steinigem Gelände und in Steinhaufen (Cairns) zurück. Der Cairn Terrier hilft auch bei der Bekämpfung schädlicher Nager. Heute verwendet man ihn vorwiegend als Begleithund, sei es wegen seiner geringen Grösse oderwegen seines fröhlichen, geselligen, anhänglichen und sanften Charakters.

Gerne übernimmt er auch die Aufgaben eines Wachhundes. Äußerlich wirkt dieser struppige Hund ziemlich bäuerlich, robust, kompakt, niedrig.

Der Cairn Terrier eignet sich auch vortrefflich als Familienhund.  Er liebt Kinder und lässt sich bestens in eine Familie integrieren.

Gewicht: 5 bis 7,5 kg. Schulterhöhe höchstens 25 cm. Farbe: Rot, Grau, Pfeffer und Salz, sei es hell oder fast schwarz.

Heimat: Großbritannien