Der Bergamasker Hirtenhund ist ohne Zweifel ein naher Verwandter des Berger de Brie, und die Ansicht ist weit verbreitet, die beiden Rassen liessen sich auf einen gemeinsamen Vorfahren zurückführen. Wahrscheinlich stammen beide von langhaarigen Schäferhunden ab , die die Phönizier nach Italien brachten.

Diese Tiere passten sich dem Klima an und breiteten sich zunächstim mittleren Teil Italiens aus, wo sie auch den Maremmaner Hirtenhund hervorbrachten. Im Norden entstand daraus der Bergamasker Hirtenhund, der sich später auch über die Gebiete jenseits der Alpen ausbreitete und in Frankreich zum Berger die Brie wurde.

Diese Hypothese ist die wahrscheinlichste, auch wenn die französischen Hundeforscher meinen, ihr Berger de Brie hätte vor dem Bergamasker existiert. Die nähere Heimatdes Bergamasker Hirtenhunds ist das Val Imagna, doch kommt erheute in ganz Norditalien vor. Der Hund ist mittelgross, kräftig und robust gebaut, aber gut proportioniert, wirkt struppig und bäuerlich. Er ist intelligent, fügsam und mutig, liebt Gesellschaft und hat einen lebhaften Blick.

Der Bergamasker Hirtenhund ist auch als Gesellschaftshund beliebt, da er Zuneigung und Anhänglichkeit auszudrücken versteht.  Er ist zwar nicht unbedingt als reiner Wohnungshund zu sehen. Er sollte genügend Auslauf haben dürfen. Dann ,so haben uns Besitzer berichtet, kann er auch ohne Problem in einer Wohnung gehalten werden.  Der Bergamasker Hirtenhund ist sehr menschenfixiert.  Deshalb ist auch eine solche Haltung möglich. Wenn er laufen darf und Sie sich ihm widmen, werden Sie einen fabelhaften Freund und Gefährten in ihm finden.

Bergamasker werden auch gerne, weil sie klug und sensibel sind, als Therapiehunde in Altersheimen und bei Kindern eingesetzt. Er ist klug und lernwillig. Also durchaus ein Hund der einem fordert.  Wenn Sie seinen Ansprüchen gerecht werden, ist er einfach fabelhaft und ein toller Familienhund.

Gewicht: Rüde: 32-38 kg, Hündin 26-32 kg, Schulterhöhe: Rüde 58-62 cm, Durchschnitt 60 cm. Hündin 54 bis 58 cm, im Durchschnitt 56 cm. Farbe: einfarbig Grau, auch mit Schattierungen , einfarbig Schwarz, Isabellfarben, auch Muster mehrere Farben, niemals jedoch Weiß.

Heimat: Italien

Weitere ausführliche und interessante Informationen über den Bergamasker Hirtenhund finden Sie auch auf dieser Seite.