Der Amerikanische Cocker Spaniel ist einer der kleinsten Jagdspaniels, und obwohl er das Jagdverhalten zeigt, das für die Rassengruppe typisch ist, wird erheute doch vorwiegend als Begleithund verwendet.

Er stammt sicher direkt vom Englischen Cocker Spaniel ab und hat auch dessen äußeren Merkmale beibehalten, so dass man geradezu von einem kleineren Bruder sprechen kann. Wie es auch beim Schottischen Schäferhund und beim Shetland Schäferhund der Fall ist, sind die beiden Standards so ähnlich, dass das einzig sichere Unterscheidungsmerkmal in der Größe liegt.

Der Hund hat ein sehr anziehendes und angenehmes Äußeres, ist intelligent, lebhaft, anhänglich , gesellig und fröhlich, doch ziemlich lärmig, leicht abzurichten, sofern man ihm geduldig aber gleichzeitig bestimmt umgeht.

Das Fell ist besonders attraktiv, weil es aus sehr zahlreichen und langen, feinen, seidigen, glatten oder leicht gewellten Haaren besteht.

Gewicht: ungefähr 12 kg, Schulerhöhe: Rüde unter 39 cm, Hündin unter 37 cm. Farbe: Schwarz, Schwarz mit Abzeichen, Kastanienbraun, Schimmelfarben, Cremefarben, Silberfarben, Schwarz und Weiß. Schwarz und Organgefarben.

Heimat: Vereinigste Staaten, USA