Gebrauchshunde: Der Alaska Malamute ist der grösste und schwerste Hund aller nordischen Hunderassen und zugleich einer der ältesten. Seine Herkunft ist unbekannt, doch ist er seit vielen Jahrtausenden

den Eskimos von Alaska bekannt. Tatsächlich leitet sich sein Name vom Stamm der Malamutes ab, die diesen aussergewöhnlichen Hund für das Ziehen ihrer Schlitten und für die Jagd und den Fischfang verwendeten. Der Alaskan Malamute ist der bei weitem kräftigste aller nordischen Hunderassen.

Der Alaskan Malamute ist mutig und kraftvoll

Er zeigt auf weiter Entfernungen eine aussergewöhnliche Widerstandsfähigkeit sowie grossen Mut wie bemerkenswerte Kraft. Der Hund ist in Nordamerika sehr beliebt, wo er auch als Wach- und Begleithund verwendet wird. In der Tat ist der Alaskan Malamute (‚Gebrauchshund) sehr intelligent, treu, fügsam, anhänglich, sauber und still. Der Geruchs- und Orientierungssinn ist aussgewöhnlich gut ausgebildet. Der Alaskan Malamute ist auf der ganzen Welt durch Jack London und Rudyard Kipling bekanntgeworden. Seine Körperbau wirkt imponierend, doch harmonisch in den Proportionen , keineswegs gedrungen.

Gewicht: Rüde 38 kg, Hündin 34 kg. Schulterhöhe: Idealmß für Rüden 63,5 cm. für Hündinnen 58,5 cm. Farbe: Einfarbig Weiß, alle Grautöne, Schwarz, doch Maske, Brust, Bauch und Beine weiß.

Heimat des Alaskan Malamute sind die  Vereinigten Staaten

Über viele Jahrhunderte war der Schlittenhund der Mahlemiuts  ein echtes, bodenständiges Zuchtprodukt, das den harten Anforderungen genügen musste. Der Hund musste unempfindlich gegen die Unbill der Witterung sowie stark  und ausdauernd beim Schlittenziehen mit schweren Lasten sein. So konnte ein Hund gedeihen, der später bei ausländischen „Entdeckern“  des Landes stets besondere Beachtung fand – in Verbindung mit der Erwähnung des Volksstammes, dem man Zucht und Haltung des Alaskan Malamute zuschreibt.

Überlieferte Berichte zum Teil von Missionaren, legen von den Hundegespannen der Mahlemiuts Zeugnis ab: „Als ich in Unalakleet ankam, bemerkte ich, dass einige Mahlemiuts am Tage zuvor mit ihren Hundegespannen eingetroffen waren. Sie brachten die Post von Point Barrow entlang der Küste an alle Orte, wo immer auch weiße Menschen lebten. Sie waren ebenfalls als Boten der russischen Muscovy Whaling Company, als diese sich indieser arktischen Gegend niederließ. Diese Mahlemiuts waren prächtig aussehende Eingeborene und auch erheblich größer als ihre grönländischen Nachbarn. Sie waren arbeitsam, geschickt im Fischen und Jagen, fertigten perfekte Schlitten an und besassen Hunde von bemerkenswerter Schönheit und Ausdauer. Diese Hunde legten mehrere Hundert Meilen zurück und wurden von ihren Besitzern viel leichter geführt, als dies bei anderen arktischen Hunden meist der Fall ist. Diese Tiere waren ergeben und erschienen in ihrer Energie unermüdlich zu sein „.

Die Alaskan Malamute waren prädestinierte Schlittenhunde

Diese Hunde weisen ein kraftvolles Äußeres auf, haben dicke, dichte Doppelmäntel (äußerer Mantel dick und grobhaarig, flaumige Unterwolle dicht auf der Haut liegend), natürliches Stehohr, herrliche, buschige Ruten, die wie wehende Fahnen über dem Rücken getragen werden, und harte Pfoten. Die Farben variieren, doch ist meist das Wolfsgraue oder Schwarz-Weiße dominierend.  Diese Hunde besitzen beachtenswerte Ausdauer und Tapferkeit. Der Stamm der Mahlemiuts sowie deren Hunde werden von allen anderen Naturvölkern ausserordentlich respektiert.

Erst als sich die Weißen in Alaska ansiedelten, allerlei andere Hunderassen mitbrachten und diese auch mit den einheimischen Malamutes kreuzten, dezimierte sich der Bestand der reingezüchteten Rasse beträchtlich. Das war zu der Zeit, als Schlittenhundrennen in Alaska in Mode kamen und jeder große, schwere Schlittenhund unter der Bezeichnung „Malamute“ rangierte.

Seit den 60-er Jahren des vorigen Jahrhunderts ist der Alaskan Malamute auch in Europa bekannt. Amerikanische Soldaten brachten ihn mit nach Deutschland. Im Sammelzuchtbuch wurde im Jahre 1966 der erste Alaskan Malamute erfasst und im gleichen Jahr der erste Wurf  registriert.